marktplatzderideen.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
Market place of the ideas and shopping

   Bauideen | zum Baushop | Bauratgeber24 | Ideen Wohnen/Bauen | Blog |  Bookmark | Kontakt | E-Mail

Verschiedene Dekorationsstile für Ihr neues Eigenheim

Nachdem Sie sich entschieden haben, sich ein eigenes Heim zu bauen, stehen Sie sicher auch vor der Frage der Gestaltung Ihrer Räume. Es gibt zahllose Möglichkeiten, wie man die Zimmer eines Hauses dekorieren kann. Zum einen richtet es sich natürlich nach dem Zimmer, ein Schlafzimmer dekoriert man wahrscheinlich anders als die Küche. Des Weiteren könnten Sie sich nach einem Farbschema richten oder möchten Sie sich vielleicht lieber einen bestimmten Stil nach Hause holen? Wir stellen Ihnen hier einige Themendekorationen vor.

Gestaltung der Räume nach Feng Shui

Hat Ihnen vielleicht der letzte Urlaub am Mittelmeer besonders gut gefallen und Sie wünschen sich dieses mediterrane Feeling auch in Ihre heimische Umgebung? Dies lässt sich schon mit einigen kleinen Dekorationsartikeln realisieren. So lässt sich mit ein paar, am Strand gesammelten Seesternen, Muscheln oder Treibholzstöckchen schon eine gewisse Meeres-Atmosphäre nach Hause holen. Möchten Sie noch etwas mehr Mittelmeerstimmung schaffen, tun kleine Fischernetze, die an der Wand befestigt werden, sowie kleine Liegestühle und Rettungsringe ihr übriges. Falls Sie nicht noch aus dem letzten Urlaub einige Muscheln besitzen, werden Sie bei nadeco.de fündig. Sie können diese beispielsweise zu Ketten zusammenbinden oder verstreut auf dem Esstisch verteilen.

Oder sehnen Sie sich nach einer wärmeren und exotischeren Dekoration? Dann wäre vielleicht eine afrikanische Dekoration mehr nach Ihrem Geschmack. Im Wohnzimmer bieten sich dafür beispielsweise Decken und Kissen mit Tierfellmustern, wie Zebra oder Leomuster an. Ebenso unterstreichen afrikanische, an der Wand aufgehängte Masken dieses Wildnis-Ambiente. Ergänzen können Sie dies mit in satten Farben wie Sandgelb, Mokka oder Ocker gestrichenen Wänden. Vervollständigt wird das Gesamtbild durch kleine Arrangements aus typisch afrikanischen Pflanzen und Samen, wie der Thika Nuss oder den Baobab Früchten des Affenbrotbaumes. Ein weiterer Hingucker sind dabei beispielweise Kapok Schoten und Straußeneier sowie -federn.

Oder ist Ihnen vielleicht lieber nach einem japanisch futuristischen Stil? Das japanische Einrichtungsprinzip ist einfach, puristisch und auf das Nötigste beschränkt. Übermäßige Dekoration wird vermieden, stattdessen wird die Funktion eines Raumes betont. Die traditionell japanische Einrichtung ist geprägt von den Raum einteilenden, mit Papier bespannten Schiebetüren. Ein weiterer repräsentativer Bestandteil sind bodennahe Möbel, wie die bekannten flachen Tische und die dazugehörigen Sitzkissen. Da sich bezüglich der Dekoration eher zurückgehalten wird, wird hier vorrangig auf einzelne Blumen in einer schlichten Vase, Schalen mit Steinen und getrockneten Samen oder ein einzelnes aussagekräftiges Bild zurückgegriffen. Typisch japanisches Flair mit sich bringende Pflanzen sind unter anderem Orchideen, Lotus und Kirsche. Vervollständigen lässt sich der Gesamteindruck noch mit einem kleinen Brunnen und einer dezenten, zum Beispiel auf einer Kommode platzierten, betenden Buddha-Figur.

kleiner Buda

© Marktplatzderideen.de | Baushop | AGBE-MailKontakt |